Seven HillsFeentanzOrplidRaue WindeDer TaucherDes Sängers Fluch ♦ Das Dorf

 

 


 

Das Dorf

 

Romantische Rheinlandschaft mit einem Dorf im Vordergrund (Ausschnitt), Caspar Johann Nepomuk Scheuren (1810-1887)

 

Als die Menschen über die Seven Hills regierten, wurde ein Weg durch den dichten Wald geschlagen, ein junger Buchenhain an einem klaren Bach gerodet und ein kleines Dorf an dieser Stelle errichtet. Dem Dorf wurde der Namen "Heisterbacherrott" gegeben, denn "-rott" kommt von "roden" und die "Heister" ist eine junge Buche. Die Zeit verstrich und auch wenn die Überreste dieses alten Dorfes heute noch dort stehen, weiß niemand mehr etwas von den Menschen, die einst dort gelebt haben, wie eine alte Weise erzählt:

 

 

                                                

Ein Dorf aus uralten Zeiten
Liegt still und einsam im Wald
Die Zeit verinnt, wie der Wind geschwind
Und niemand erinnert sich dran.

Eine Mär aus alten Tagen
Erzählt von Tod und von Leid
Die Schlacht beginnt, das Feuer brennt
Doch niemand erinnert sich dran.

Ein Held aus vergangenen Tagen
mit Schild, mit Schwert und mit Hass
zieht er seinen Weg geschwind,
Doch niemand erinnert sich dran.

Ein Mädchen so schön wie der Morgen
Das Haar so rabenschwarz
Sie weint und klagt bis der Morgen tagt
Doch niemand erinnert sich dran.

Die Raben hoch in den Wolken
Sie künden von Unheil und Tod
Das Schicksal meint es nicht gut mit uns
Doch niemand erinnert sich dran.

Die Götter, sie haben vergessen
Kein Ruhm, kein Ehr' und kein Sieg
Die Schlacht verlor'n, den Tod besiegt
Doch niemand erinnert sich dran.

Das Dorf aus uralten Tagen
Es lebt noch tief in uns drin
Doch keiner versteht, wie das Schicksal sich dreht,
Doch ich erinner mich dran!
Doch ich erinner euch dran!


                                        - Tommy Wozniak

 

© Die Urheber- und Nutzungsrechte aller Inhalte dieser Website ohne Urheberrechtsbenennung liegen allein bei Legends of Seven Hills.
Jede Vervielfältigung oder Verwendung ist ohne schriftliche Genehmigung von Legends of Seven Hills ausdrücklich untersagt.